Bochum – Total gut bei wetterfester Stimmung

Noch ist es trocken, als Livingston auf der Ringbühne rocken

Noch ist es trocken, als Livingston auf der Ringbühne rocken

Livebands, bunte Verkaufsstände, Essens-Buden und Bars ziehen sich über das „Bermudadreieck“. Freitagabend – genau die richtige Zeit, um sich in Wochenend- und Feierlaune zu stürzen.

Menschenströme sind auf dem Weg vom Bahnhof über den Südring bis zu den ersten Ausläufern des Festivals, und schon von weitem sind die Bass-Beats der Ring-Bühne zu hören. Dort spielt  gerade die Band Livingston melodischen Gitarren-Rock vor bunt gemischtem Publikum zwischen 15 und 45 Jahren.
Es ist voll vor der Bühne, manche hören ruhiger zu, andere trinken mitgebrachtes Bier oder doch lieber Fruchtbowle und feiern ordentlich mit.

Das Unwetter naht

Doch drohen schon die ersten schwarzgrauen Wolken am Himmel, und Wind kommt auf. Es dauert nicht lange, und die Weltuntergangsstimmung ist perfekt: Gewitteregen prasselt auf Bochum nieder. Wer kann, flüchtet in eine der Bars, viele auch zurück zum überdachten Bahnhof. Nicht alle trifft das Unwetter überraschend: Drei Jungs am Bahnhof haben sich mit Plastiktüten vor der völligen Durchnässung bewahrt. „Wir haben von gestern gelernt“, erzählt Paul, einer von ihnen, und grinst. Denn am Donnerstag hätten sie nicht einmal eine Jacke mitgehabt, und teilweise bis zur Wade im Wasser gestanden.

Paul, Tobias und Jan lassen sich vom Regen nicht den Spaß verderben

Paul, Tobias und Jan lassen sich vom Regen nicht den Spaß verderben

Aussichten, die sich zu wiederholen drohen: Die Anzeigetafeln zeigen starke Verspätungen und Ausfälle an, und der Regen scheint nicht nachzulassen.

Culcha Candela spielt

Pünktlich zum Auftritt von Culcha Candela fällt der letzte Tropfen, und die Band heizt die Menge mit Reggea-Pop wieder auf. Die Stimmung könnte nicht besser sein, alle johlen, klatschen und tanzen in den Pfützen, die Schuhe und Hosen aufweichen – vom Glitzer-Girlie bis zum Metalfan auf der Durchreise. Jede Menge Menschen mit weißen Werbe-Cowboy-Hüten singen die Songs von „Solarenergie“ bis „Hammer“ mit. Und auch die  „Schöne neue Welt“, ihre neue Platte in spe, lässt die Band auf ihr Publikum erfolgreich wirken.
Bis 22 Uhr geht das Konzert,  inklusive reichlichen bekannten und unbekannten Zugaben wie „Hey DJ“ und einem A-cappella -Song .

Party auch nach 22 Uhr

Schnell löst sich die Menschenmenge auf und macht sich auf den Weg, vielleicht ist ja auf den andern Bühnen auch noch was los. Im Programm ist zumindest noch Honigdieb auf der Fiege-Wortschatzbühne angekündigt, die als letzte noch Programm zu bieten hat.
Doch auch im Mandragora-Biergarten  stehen noch jede Menge Leute unter den roten Sonnenschirmen, ungefähr zehn Jahre älter als der Durchschnitt beim Culcha Candela Konzert, wo man sich vom Teenie bis zum U-30-Jahrgang tummelte.  Auf der WAZ-Bühne gibt es noch Zugaben von einer Sängerin im schwarz-silbernen Glitzerkostüm zu sehen.  „Keine Ahnung wer das ist“, sagt eine Besucherin und zuckt mit den Achseln – das Programm behauptet „Hellsongs“, auch wenn die Stimme eher nach Engel klingt.

Special Guest bei Bochum Total: Die Band Culcha Candela

Special Guest bei Bochum Total: Die Band Culcha Candela

Dafür läuft nun in den Bermudadreieck-Bars Programm: Im Three Sixty spielt noch die Gitarren-Band „The Porters“ auf der einen Seite, während auf der anderen Seite der Bar Baseball auf den Fernsehern läuft. Draußen sind kaum noch Sitzplätze frei; kalt ist es auch nach den Regengüssen nicht. Aber längst nicht alle wollen jetzt schon sitzen; vielleicht lässt sich sogar  mancher noch spontan neben der U-Bahn-Haltestelle stechen: „Piercing hier“ wirbt ein Stand. In der Brüderstraße ist schon viel weniger los: Nicht alle wollen jetzt schon zum Bahnhof und nach Hause, wenn Bars und in der Disko „Riff“ die große Party lockt.

Bis Sonntag geht das Festival – also: Noch schnell ein paar regenfeste Klamotten einpacken und ab zu Bochum Total. Luxuslärm, Mambo Kurt, Pamela Falcon und noch viele mehr spielen noch am Sonntag.

Text: Stefanie Brüning

Mehr zum Thema:

Hier sind noch weitere Fotos vom Culcha Candela Konzert am Freitag:


1 Comment

  • malte sagt:

    Bochum Total war super. Aber solche Gewitter wie Donnerstag und Freitag Abend habe ich noch nie erlebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.