Juicy Beats gibt Line-Up bekannt

Das Line-Up des Juicy-Beats-Festivals ist komplett. Unter den Musikern ist unter anderem der Berliner DJ Boys Noize, eigens für seine Live-Show werden zusätzliche LED-Screens installiert. Auch aus Berlin kommt der DJ Alle Farben nach Dortmund. Mit seinem aktuellen Sommerhit „She Moves“ läuft er zur Zeit in den Charts auf und ab: Ein Mix aus Electro, House, Klassik, Swing und Folk.

Auf über 20 Bühnen und Floors bringen rund 150 Bands und DJs den Westfalenpark zum Beben.

Auf über 20 Bühnen und Floors bringen rund 150 Bands und DJs den Westfalenpark zum Beben. Foto: Juicy Beats

Auf über 20 Bühnen und Floors bringen rund 150 Bands und DJs den Westfalenpark zum Beben. Bis zu 30.000 Fans von Electronic- und Independent-Music erwarten die Veranstalter am 26. Juli zur 19. Auflage des Festivals.

Besondere Chance für Newcomer

Die Veranstalter des Juicy Beats Festivals möchten besonders aufsteigenden Musikern eine Bühne für ihre neuen Songs bieten. Deshalb werden die Festival-Besucher auch auf die Newcomer Milky Chance oder Alligatoah abgehen können.

Der deutsche Hip-Hoper Alligatoah wurde besonders durch seinen Song "Willst du" bekannt.

Der deutsche Hip-Hoper Alligatoah wurde besonders durch seinen Song „Willst du“ bekannt. Foto: Juicy Beats

Insgesamt 16 Stunden lang wird der Westfalenpark durch FM Belfast, Calexio, Weekend, Die Orsons, Frittenbude, Hundreds, Ebo Taylor, Kid Simius und vielen mehr zur Festival-Location: Von zwölf Uhr mittags bis vier Uhr nachts können Gäste des Festivals ein vielfältiges musikalisches Programm erwarten.

Vielversprechende Vorbereitungen

Martin Juhls, einer der Veranstalter des Juicy Beats Festivals, verspricht: „Es wird so bunt wie noch nie! Die Flyer sind sehr schnell vergriffen und der Kartenvorverkauf läuft so gut wie nie zuvor.“

Auch wenn von Jahr zu Jahr internationale Stars aus der Musikszene immer mehr begeisterte Fans zum größten Open-Air Festival Dortmunds locken, legen die Veranstalter großen Wert darauf, dass auch Musiker aus der Region nicht zu kurz kommen: Larse, Tube und Berger, Ante Perry oder Adam Berecki werden die erfolgreiche Musikszene des Ruhrgebiets präsentieren. Erstmals wird der Dortmunder Club Oma Doris vertreten sein, genauso wie das Kollektiv Kommune 44.

 

 Neben musikalischer Vielfalt werden einige „liebevoll gestaltete Aktionen“ Anlaufpunkt für Festival-Gäste sein: Ein in ein DJ-Pult ausgebautes Tuk Tuk wird zur rollenden Disco. Am Nachmittag wird auf der Sounds & Poetry Stage für alle Fans des Poetry Slams ein Programm neben den musikalischen Acts geboten. Die Wirtschaftsförderung Dortmund wird mit ihrer Kreativ Meile Abwechslung zur Musik bringen und das Open Air Kino auf der Seebühne wird zur Chill Out- und Movie Area. Auch wenn ab 22 Uhr keine laute Musik mehr auf der Festwiese gespielt werden darf, ist dort noch nicht Schluss mit der Party. Der Radiosender 1Live präsentiert erneut die große Silent-Disco mit über 1000 Kopfhörern. Außerdem wird ein Zirkuszelt zur Schwarzlicht-Area verwandelt.

Tickets sind sowohl über die Festival-Homepage als auch über ausgewählte Vorverkaufsstellen erhältlich. Der Vorverkaufspreis liegt bei 31 Euro zzgl. Gebühr. An der Tageskasse kosten die Tickets 39 Euro. Erstmals sind auch Tickets für Gäste zwischen 12 und 14 Jahren im Vorverkauf erhältlich. Ihr Preis beträgt 16 Euro, an der Tageskasse 19 Euro. Die An- und Abreise mit dem öffentlichen Verkehr im gesamten VRR-Gebiet ist im VVK-Preis enthalten.

Mehr zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.