Leipzig will Studenten aus NRW locken

Leipzig. Mit zwei Kampagnen will die Stadt Leipzig Studenten und Abiturienten aus NRW nach Sachsen locken. „Tschüss NRW“-Plakate werden auf Plakatwände geklebt und „Leipzig ruft“-Plakate in Gymnasien aufgehängt. Eine der Kampagnen wird vom Freistaat Sachsen organisiert, die andere von der „Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB)“. Die Kampagnen richten sich vor allem an Ballungsgebiete wie das Ruhrgebiet. Wie ein LWB-Sprecher mitteilte, habe man Städte ausgesucht, in denen bei jungen Menschen die Bereitschaft bestehe, auch woanders hinzugehen. 2011 sollen auch die sächsischen Info-Busse mit der Aufschrift „Pack dein Studium. Am besten in Sachsen“ wie 2009 wieder durch NRW rollen.

Hintergrund der Aktionen ist der Deutsche Hochschulpakt. So bekommt der Freistaat Sachsen Gelder für alle besetzten Studienplätze, unabhängig davon, woher die Studenten kommen. Bereits in den vergangen Jahren hatte Leipzig für Schlagzeilen gesorgt, als die Stadt versuchte, Rentner aus dem Ruhrgebiet nach Sachsen zu locken.

1 Comment

  • Bänäna Gaby sagt:

    super aktion! und falsch machen kann man da auch nix, im osten ist alles vieeeeel besser. hab in duisburg wiwi studiert, der letzte mist im vergleich zu meiner neuen uni!!!!!!! (und nicht so viele assis;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.