Essen: Wohnungsbau in Campusnähe gestartet

Essen. Im Rahmen des Wohnungsbauprojekts „Pier78“ sollen auf dem so genannten „Thurmfeld“ in der Nähe des Campus bis 2012 78 Wohnungen geschaffen werden. Das 20-Millionen-Projekt findet bisher guten Anklang: Für die  Wohnungen gibt es bereits 140 Interessenten.

Das „Thurmfeld“ am Nordrand des Essener Uni-Campus lag Jahre lang brach, seine Nutzung ist weiter nicht endgültig geklärt. Denn in der Essener Stadtpolitik ist dieses Projekt längst nicht unumstritten: Die FDP würde dort anstatt eines Wohnviertels lieber ein großes Schwimmbad sehen. Die Schaffung eines ruhigen, innenstadtnahen Wohnviertels ist zurzeit jedoch wahrscheinlicher, da die letzten Wohnungen im Essener Uni-Viertel bald vergeben sein werden.

Ob die Wohnungen für Studenten erschwinglich sein werden, ist sehr fraglich: Es sollen 60 bis 160 Quadratmeter große Wohnungen geschaffen werden, die mit komfortablem Parkettboden und Fußbodenheizung ausgestattet sind.