TU Dortmund: Neue Lesbengruppe

Dortmund. Der Asta der TU Dortmund bietet Lesben und Bisexuellen einen neuen Treffpunkt an. Jede Woche können sich hier Lesben treffen, um Kontakte zu knüpfen und zu diskutieren.

Doch die Lesbengruppe soll mehr als ein Treffpunkt sein: Auch eine wissenschaftliche Aufarbeitung von lesbischen Themen und politischen Aktivitäten seien ein langfristiges Ziel der Gruppe. Zusätzlich werden gemeinsame Unternehmungen angeboten, verkündete der Asta der TU Dortmund auf seiner Internetseite.

Geleitet wird die Gruppe von zwei Studentinnen der TU. Treffpunkt für Interessierte ist der Raum 0.504 im Gebäude Emil-Figge-Straße 50 beim Schwulen- und Frauen-Referat. Das Treffen ist jeden Mittwoch um 18 Uhr.

3 Comments

  • Deniz sagt:

    Gibt’s die Gruppe noch? Ich war mal am angegebenen Tag um die Uhrzeit da und da war niemand zu sehen. :-/

  • AStA sagt:

    Leider war das Posting auf unserer Homepage etwas irreführend, da wir den Werbetext der Lesbengruppe direkt posteten. Die Gruppe ist jedoch kein direktes Angebot des AStA.

    Wir freuen uns sehr über das studentische Engagement von Jasmin und Ute, die die Gruppe ins Leben gerufen haben und betreuen, weswegen wir uns auch nicht mit fremden Lorbeeren schmücken wollen.

  • Mariam sagt:

    Find ich super! Das hat der Uni echt noch gefehlt! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.