RUB: Rektorat verurteilt Hörsaalstürmung

Bochum. Am Montag stürmten mehrere Aktivisten eine Jura-Vorlesung der RUB (wir berichteten). Ziel der Aktion war es, einen Jurastudenten zu outen, der dem rechtsextremistischen Spektrum angehören soll. Dabei kam es zu Handgreiflichkeiten, bei denen auch der Juraprofessor Georg Borges leicht verletzt wurde. Das Rektorat verurteilte das gewaltsame Vorgehen und das Anprangern des Studenten.

Jedwede Form der Gewaltanwendung ist absolut indiskutabel. Wir können es nicht dulden, dass Mitglieder unserer Universität so massiv angegangen werden. Das verletzt die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen und ist nicht hinnehmbar“, sagte Rektor Prof. Dr. Elmar Weller. Die Universität trage die Verantwortung dafür, dass sich jeder auf dem Campus sicher fühlen und frei bewegen kann, so Weller weiter.

Gestern tauchte zudem ein facebook-Video auf, das die Diskussionen weiter anheizte. Es entsteht der Eindruck, dass der Professor ebenfalls handgreiflich geworden sein könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.