Kulturausschuss beschließt Museums-Flatrate

Besucherinnen und Besucher können ab dem 1. Januar 2017 mit dem Kauf einer Eintrittskarte ein Kalenderjahr lang alle Dauerausstellungen der Dortmunder Museen besuchen. Das hat der Kulturausschuss Dortmund am Donnerstag (03.11.) einstimmig beschlossen, wie die Stadt Dortmund mitteilte.

Die Kulturbetriebe schlugen das Konzept bereits vor einigen Tagen in Dortmund vor. Der Kulturausschuss stimmte dem Vorschlag nun vor dem Hintergrund zu, Besuchern mit dem Modell einen Anreiz zu liefern, die Museen mehrmals zu besuchen und so die Besucherzahlen zu steigern.

Der Eintritt für die Dauerausstellungen im Museum Ostwall im Dortmunder U, im Museum für Kunst und Kulturgeschichte und im Brauereimuseum beträgt ab dem kommenden Jahr somit nur noch einmalig fünf Euro (ermäßigt 2,50 Euro). Der Eintritt für das westfälische Schulmuseum und das Kindermuseum Adlerturm bleibt grundsätzlich frei. Nach zwei Jahren soll auf Grundlage einer begleitenden elektronischen Besucherbefragung entschieden werden, ob das Modell fortgeführt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.