25 Jahre „.de“ made in Dortmund

Seit 25 Jahren enden alle deutschen Internetdomains mit der Endung „.de“. Am 5. November 1986 wurde die Domain „.de“ registriert, was die Geburtsstunde des Internet in Deutschland markiert. Die Adresse „uni-dortmund.de“ war damals eine von fünf Adressen, die als erste von der Internet Assigned Numbers Authority (IANA) zugelassen wurden.

1988 übernahm die TU Dortmund auch offiziell die Verwaltung der „.de“ Domain in Deutschland, über das Drittmittel-Projekt „EUnet“ war die Informatikrechner-Betriebsgruppe (IRB) der Fakultät für Informatik für die Vergabe von Domainnamen und die Zuweisung von IP-Adressen verantwortlich. Daraus entstand das Deutsche Network Information Center (DENIC), das diese Aufgabe auch heute noch erfüllt.

Bis 1993 fand die Verwaltung der Domains an der TU statt, bevor die Verantwortung nach Karlsruhe wechselte. Heute fungiert DENIC als Genossenschaft und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.