Dortmund: Ausstellung über demografischen Wandel

Dortmund. Die interaktive Ausstellung „Alle Generationen in einem Boot“ auf dem Schiff MS Wissenschaft soll den demografischen Wandel erlebbar machen. Vom 8. bis 11. Juni liegt das Schiff im Dortmunder Hafen und informiert über die Folgen, die das Altern der Gesellschaft mit sich bringt.

Der demografische Wandel stellt Deutschland vor eine Herausforderung: Die Gesellschaft wird älter, weil die Lebenserwartung steigt, während nur noch wenige Kinder geboren werden. Wie dieser Herausforderung begegnet werden kann, versucht die Ausstellung auf 600 Quadratmetern zu zeigen. Der Eintritt ist kostenlos. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Nur am 11. Juni schließt sie bereits um 14 Uhr. Das Schiff liegt an der Liegestelle Herr Walter in der Speicherstraße.

Begeitet wird die Ausstellung durch die Diskussionsreihe „Dialog im Deck“, bei der Experten mit den Besuchern ins Gespräch kommen. Um das Thema „Arbeit der Zukunft“ geht es am Montag, 10. Juni, ab 18 Uhr. Darüber diskutieren Dr. Cordula Sczesny von der Sozialen Innovation GmbH, Dr. Beate Beermann von der Bundesanstalt für  Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin und Dr. Carsten Pohl vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit.

Die MS Wissenschaft ist am 30. April 2013 in Berlin gestartet und wird voraussichtlich bis zum 17. September insgesamt 40 Städte in Deutschland und Österreich bereisen. Unter anderem war sie bereits in Hamburg, Münster und Hamm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.