Handball: Deutschland bewirbt sich um Männer-EM 2022

Der Deutsche Handball-Bund (DHB) will 2022 erstmals eine Europameisterschaft der Männer austragen. Die Bewerbung als Austragungsort läuft gemeinsam mit Dänemark und der Schweiz. Mit einer gemeinsamen Bewerbung hatte der DHB schon einmal Erfolg.

2019 findet in Deutschland nämlich bereits die Männer-WM statt – gemeinsam mit Dänemark als Co-Ausrichter. Schon 2007 war Deutschland Gastgeber und Gewinner der Weltmeisterschaft im eigenen Land. Angesichts solcher organisatorischer Erfahrung sei es “nur folgerichtig, dass wir uns intensiv mit weiteren internationalen Wettbewerben beschäftigen”, sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann.

Eine Europameisterschaft, die beim Handball alle zwei Jahre stattfindet, konnte in Deutschland bislang nur einmal ausgetragen werden: die Frauen-EM 1994. Die Bewerbung um die Männer-EM 2012 scheiterte. Jetzt hat der DHB bis zum 1. November Zeit, um die Details der Bewerbung gemeinsam mit Dänemark sowie der Schweiz festzulegen und die Unterlagen dann bei der Europäischen Handball-Föderation (EHF) einzureichen. Diese entschiedet die Austragungsländer dann bis Juni 2018.

Auch Spanien, Frankreich und Belgien sowie Ungarn, Tschechien und die Slowakei sollen laut Informationen von “Handball Inside” jeweils gemeinschaftliche Kandidaturen erwägen. Austragungsort der Männer-EM im nächsten Jahr ist Kroatien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.