Dortmunder U: Neue Ausstellung

Am heutigen Freitagabend wird die neue Ausstellung „Klare Linien – Klare Flächen“ im Dortmunder U eröffnet. Dabei handelt es sich um eine Architektur- und Bau-Ingenieur-Ausstellung, die sich mit den Werken von Stefan Polónyi, einem ehemaligen Professor der TU Dortmund, auseinandersetzt.

Einige Modelle der Ausstellung wurden auch von Studierenden der TU Dortmund aus dem Fachbereich Bauwesen gestaltet. Die Universität ist neben dem Museum für Architektur und Ingenieurkunst Veranstalter der Ausstellung. Unter den Modellen finden sich viele von Polónyi konstruierte Bauwerke, die das Bild des Ruhrgebietes prägen, unter anderem das Harenberg City-Center in Dortmund.

Stefan Polónyi studierte an der TU Dortmund Bauwesen und wurde 1973 dort Professor. In dieser Zeit war er maßgeblich an der Entwicklung des „Dortmunder Modells“ beteiligt, ein Ausbildungskonzept das Städtebau und Architektur verbindet. Bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1995 bekleidete Polónyi zeitweise verschiedene Ämter an der TU Dortmund. Er war unter anderem Prorektor und Dekan der Fakultät Bauwesen.

Die Ausstellung im Dortmunder U geht noch bis zum 24. Mai. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.