RUB und TU: Spitzenplätze in Hochschul-Ranking

Bochum/Dortmund.Im aktuellen CHE-Ranking im ZEIT-Studienführer belegen die Ruhr-Uni Bochum (RUB) und die TU Dortmund Spitzenplätze. Sehr gut schneidet dabei die Bochumer Germanistik ab. Auch das Anglistik Lehramt ist in zwei von vier Wertungskriterien in der Spitzengruppe. In Dortmund belegen die Bereiche Erziehungswissenschaften, Maschinenbau und Chemieingenieurwesen Spitzenplätze im Bereich „Forschungsgelder“. Die Amerikanistik erhält für ihre „internationale Ausrichtung“ eine besonders gute Platzierung. Auch das Studienfach Anglistik/Lehramt hat auf den Feldern „Studiensituation insgesamt“ und „Betreuung der Studierenden“ überdurchschnittlich gut abgeschnitten.

Das Gütersloher „Centrum für Hochschulentwicklung“ (CHE) hat am 3. Mai sein neuestes Hochschul-Ranking im ZEIT-Studienführer veröffentlicht. Seit 1998 erstellt die Einrichtung jährlich ein Rangliste für 35 Studienfächer und umfasst dabei nach eigenen Angaben Urteile von über 250.000 Studenten. Beurteilt werden unter anderem die Studienbedingungen sowie die Forschungsreputation der Studienfächer an den ausgewählten Hochschulen. Jedes der 35 Studienfächer wird in einem Rhythmus von drei Jahren neu untersucht. In diesem Jahr wurden die geistes- und ingenieurswissenschaftlichen Fächer aktualisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.