Bombenfund in Gelsenkirchen: Entschärfung läuft

Seit Mittwochmittag, 4. Februar, wird in Gelsenkirchen eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. 2500 Menschen wurden aus dem Gefahrenbereich evakuiert. Gefunden wurde die Fünf-Zentner-Bombe am Dienstag auf dem Schulhof einer Grundschule.

Seit etwa 11.30 Uhr ist die Evakuierung in Gelsenkirchen abgeschlossen. In einem Umkreis von 250 Metern um den Bombenfundort mussten die Menschen ihre Häuser verlassen. Seit 12.15 Uhr sind Experten mit der Entschärfung beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.