Dortmund: Arbeitslosenzahl ist 2011 gesunken

Dortmund. Die Agentur für Arbeit Dortmund zog für das Jahr 2011 Bilanz. Das Ergebnis: Trotz Schuldenkrise habe sich der Arbeitsmarkt im Bezirk Dortmund durchweg positiv entwickelt. Die Aussichten für 2012 hingegen seien noch unklar.

Die Arbeitslosenzahl habe sich 2011 durchweg verringert. Im Durchschnitt waren im vergangenen Jahr nur rund 45.ooo Menschen arbeitslos gemeldet, das entspricht 2,8 Prozent weniger als 2010. Darüber hinaus konnte die Arbeitsagentur einen Stellenzuwachs von rund 20 Prozent verzeichnen, von dem vor allem Kurzzeitarbeitslose profitierten. Allerdings können nicht alle Stellen besetzt werden, da es an Fachkräften mangelt. Zum Beispiel Arbeitsplätze für Elektroniker, Fachinformatiker und Pflegekräfte seien schwer zu besetzen.

Die Aussichten für 2012 hängen laut Arbeitsagentur Dortmund vom weiteren Verlauf der Schuldenkrise ab. Auf kurzfristige Sicht werden aber noch positive Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt erwartet.