Ruhr-Uni Bochum reagiert auf Streik

Das Prorektorat Lehre der Ruhr-Uni Bochum will seine Bachelorstudiengänge kritisch begutachten und gegebenenfalls überarbeiten.

Alle Fakultäten werden aufgefordert, zu bestimmten Aspekten der Curriculumsgestaltung Stellung zu nehmen. Außerdem würden studentische Qualitätszirkel gegründet, in denen sowohl Fachschaftsratvertreter als auch andere interessierte Studierende mitarbeiten könnten.

Prorektorin Prof. Uta Wilkens betont die Sache ernst zu nehmen: „Die Sondergenehmigung des NRW-Innovationsministeriums bietet uns die Möglichkeit, Veränderungen beschleunigt umzusetzen.“

Der Bochumer Asta sieht die Situation jedoch kritisch, vor allem da zum Thema Studiengebühren weiter geschwiegen würde.

Fahrplan für die Weiterentwicklung der Studiengänge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.