Strompreise werden erhöht

DORTMUND. Der Strompreis der DEW21 steigt ab dem 1. Januar um 1,765 Cent pro Kilowattstunde brutto. Damit gibt der  Dortmunder Stromversorger die Kosten der Erneuerbaren-Energien-Umlage an seine Kunden weiter. Die EEG-Umlage finanziert bundesweit Klimaschutzmaßnahmen und Energieerzeugung aus erneuerbaren Ressourcen.

Auf einen durchschnittlichen Single-Haushalt mit 2000 kWh Jahresverbrauch kommen monatliche Mehrkosten von  2,94 Euro brutto zu.

Positive Nachrichten gibt es für Gaskunden: Hier bleibt der Preis bis zum 31. März 2011 stabil. Die Abschläge können in beiden Fällen gleich bleiben.