UDE: Studieren überall und jerderzeit

Duisburg-Essen. Dank ihrer guten Aufstellung in Online-Angeboten für Studierende, ist die Universität Duisburg-Essen in den Qualitätszirkel des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft aufgenommen worden. Davon soll jetzt vor allem die Qualität der Lehre profitieren – auch finanziell.

Wenn es mehr Angebote zum Online-Abruf von Studien-Inhalten gibt, wird das Studieren flexibler. Diesen Faktor möchte der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft unterstützen. Der Verband hat den Qualitätszirkel Studienverband gegründet, in den derzeit sechs Hochschulen aufgenommen sind. Die Universität Duisburg-Essen ist ab jetzt eine davon. Sie erhält 50 000 Euro vom Verband, das in ein Entwicklungskonzept für die Lehre fließen soll.

Die UDE will das Geld investieren, um ihr E-Learning-Konzept weiter auszubauen. Die Studierenden sollen mehr Möglichkeiten haben, ihren Universitäts-Alltag selbst zu gestalten und die überfüllten Vorlesungen soll das Online-Angebot entlasten. Dieser Ansatz hatte schon bei der Bewerbung zur Aufnahme in den Qualitätszirkel überzeugt. Dass die Universität den Zuschlag erhalten hat, ist außerdem ihrer Abbrecher-Quote zu verdanken: Die deutschlandweit eine der niedrigsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.