Bochum kippt die verkaufsoffenen Sonntage

Bochum. Bochumer Studenten müssen in diesem Jahr auf sonntägliche Shoppingtouren in ihrer Stadt verzichten. Nach einem überraschenden Ratsbeschluss fallen die verkaufsoffenen Sonntage aus.

Dreizehn Extra-Einkaufstage waren laut ruhrnachrichten.de ursprünglich geplant. Doch der Rat der Stadt Bochum macht nun dem Einzelhandel einen Strich durch die Rechnung. Bei der alljährlichen Routineabstimmung über die verkaufsoffenen Sonntage fällt das Votum denkbar knapp mit 37 zu 36 Stimmen (bei 2 Enthaltungen) dagegen aus. Damit ist Bochum die erste und bisher einzige Stadt im Revier, die auf das Sonntags-Shoppen verzichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.