UDE: Knapp ein Viertel findet Arbeit

Duisburg. Eine individuelle Betreuung erzielt bei Menschen, die eine Stelle suchen, mehr Erfolge als die Betreuung im Regelgeschäft des Jobcenters. Das zeigt eine Studie zum Arbeitsmarktprogramm „Perspektive 50plus“ die unter anderem von der Universität Duisburg-Essen (UDE) durchgeführt wurde.

2010 schaffte von den über 280 000 Menschen, die an dem bundesweiten Programm des Jobcenters teilnahmen, knapp ein Viertel den Sprung auf den Arbeitsmarkt. Bei einer Telefonbefragung gaben die Teilnehmer deutlich häufiger als Kunden der Regelförderung an, eine individuelle Hilfe bei persönlichen Schwierigkeiten erhalten zu haben.

Das von der UDE und einem Tübinger Institut untersuchte Programm richtet sich ausschließlich an Menschen ab 50 Jahren. Es ist erfolgreicher und günstiger als das Regelprogramm des Jobcenters. Die „Perspektive 50plus“ kostet für sechs Monate Betreuung insgesamt knapp 9000 Euro – die Kosten für die Regelförderung der gleichen Altersgruppe belaufen sich auf über 13 300 Euro pro Eingliederung sechs Monate nach Maßnahmeaustritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.