Weniger Professoren für immer mehr Studenten

Trotz Studiengebühren und  steigender Studentenzahlen bleibt die Anzahl der Professoren an deutschen Hochschulen konstant. Im Durchschnitt kommt auf 58 Studenten eine Professorenstelle. Im Jahr 2007 hatte ein Professor noch  im Durchschnitt 57 Studenten zu betreuen.

Bei Massenfächern wie Germanistik ist ein Professor sogar durchschnittlich für mehr als 140 Studenten zuständig. Insgesamt gab es im letzten Jahr fast 24.000 Professoren, und damit nur rund 300 mehr als im Jahr 2007.

Mehr Infos zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.