Stipendien für ausländische Studierende

Zur Förderung von ausländischen Studierenden hat die Universität Duisburg-Essen über 300.000 Euro vom Innovationsministerium des Landes erhalten. Die Gelder sollen sowohl an besonders bedürftige als auch an besonders begabte Studierende aus Entwicklungs- und Schwellenländern vergeben werden. Es gibt eine Studienabschlussbeihilfe für Studierende aller Fächer, die noch ein Jahr oder weniger bis zu ihrem Abschluss brauchen. Weitere Stipendien werden für die Masterstudiengänge Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik, sowie für die drei wasserbezogenen Masterstudiengänge vergeben.

An der Uni Duisburg-Essen kommen ungefähr 2500 der 3500 Studierenden ohne deutsches Abitur aus Schwellen- und Entwicklungsländern. Wegen Problemen bei der Finanzierung des Studiums überschreiten viele die Regelstudienzeit oder machen gar keinen Abschluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.