Public Viewing auf dem Friedensplatz kostet jetzt Eintritt

Knapp eine Woche vor Start der Fußball-Europameisterschaft am 10. Juni stehen nun die letzten Details für das Public Viewing am Friedensplatz in Dortmund fest. Alle deutschen Spiele werden auf einer großen LED-Leinwand übertragen. Der Eintritt zu den Public Viewings wird dieses Jahr erstmals etwas kosten.

Vom 12. Juni bis zum 10. Juli werden alle Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf einer 65 Quadratmeter großen Leinwand am Friedensplatz übertragen. Erstmalig müssen Zuschauer in diesem Jahr 3 Euro Eintritt zu den Public Viewings bezahlen. Die Veranstalter konnten Hyundai-Kia, einen der offiziellen Partner der Europameisterschaft, nicht als Hauptsponsor gewinnen. Das Geld der anderen Sponsoren reicht nun nicht aus, um die Kosten voll zu decken. Grund dafür sind vor allem erhöhte Sicherheitsmaßnahmen, die hohe Kosten verursachen.

Neben den normalen Eintrittskarten können Zuschauer noch weitere Tickets erwerben. Einen Sitzplatz gibt es beispielsweise für 10 Euro.  Karten gibt es ab Montag, 6. Juni im Vorverkauf in der Thier Galerie, in Tedi-Filialen und bei Dortmund Tourismus. Direkt am Friedensplatz sind Tickets jeweils drei Stunden vor Spielbeginn erhältlich. 

Auf dem Friedensplatz können circa 10.000 Menschen die Spiele der deutschen Nationalmannschaft verfolgen. Los geht es am Sonntag, 12. Juni mit dem Spiel gegen die Ukraine. Anpfiff ist um 21 Uhr. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.