Krupp-Tage im Ruhr Museum Essen

Essen. Ganz im Zeichen der Unternehmer- und Familiendynastie Krupp steht am kommenden Wochenende das Programm des Ruhr Museums in Essen. Bis zu fünf verschiedene Veranstaltungen können Kulturinteressierte von Samstag bis Montag besuchen.

Den Auftakt am Samstag den 5.Mai bildet eine achtstündige Busexkursion mit dem Titel „Im Zeichen der Ringe – auf Spuren der Krupps im Ruhrgebiet (Ost)“. Von Essen aus besuchen die Teilnehmer mehrere Orte in Dortmund, Bochum und Essen und begeben sich auf Spurensuche der Familie Krupp. Eine kostenpflichtige Anmeldung für die Exkursion ist bei der Essener Touristikzentrale möglich (Tel: 0201 8872333 oder touristikzentrale@essen.de).

Am Sonntag bietet das Ruhr Museum eine weitere Exkursion an. Bei der Veranstaltung „Die Margarethenhöhe – Krupp-Siedlung und Gesamtkunstwerk“ besichtigten die Interessierten unter anderem die Musterwohnung der Siedlung und erfahren Details über ihre Geschichte. Die Anmeldung muss bis zum Samstag, 17 Uhr, erfolgt sein (Tel: 0201 24681500).

Der Abschluss der Krupp-Tage findet am Montag im Ruhr Museum selbst statt. Um 11 Uhr können unter dem Motto „Friedrich Alfred Krupp und die Geologie“  in einer Sonderausstellung unter anderem Exponate aus dem Familienbesitz der Krupp-Familie besichtigt werden. Um 16 Uhr endet der Veranstaltungsplan mit einer Führung für Lehrende unter dem Titel „Mythos Krupp – Familie, Werk, Konzern“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.