Steinbrück bremst Investitionen in Bildung

Bonn. Bundesfinanzminister Peer Steinbrück bremst Investitionen an UnisOb die milliardenschweren Projekte der Exzellenzinitiative zum Aufbau von Hochschul-Spitzenforschung, der Pakt für Forschung und Innovation sowie der Hochschulpakt tatsächlich umgesetzt werden, will er erst nach der Bundestagswahl entscheiden und auch von der Lage des Haushalts abhängig machen. Eigentlich sollte Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder bereits Anfang Juni die Programme beschließen. NRWs Wissenschaftsminister Andreas Pinkwart ist sauer: „Die milliardenschwere Abwrackprämie wird mit einem Federstrich genehmigt, Innovation und Bildung werden ausgebremst“.

Den Beschluss um einige Monate zu vertagen, führt zu Planungsengpässen an den Hochschulen. Ein Großteil soll in die Forschung fließen, der Hochschulpakt bis 2015 rund 275.000 zusätzliche Studienplätze für die geburtenstarken Abiturientenjahrgänge schaffen. Die erwarteten Beschlüsse würden Investitionen in Höhe von 18 Milliarden Euro in den nächsten 10 Jahren bedeuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.