Rockfestival zieht nach Schalke

Das Rockfestival „Der Ring-Grüne Hölle Rock“ zieht vom Nürburgring in die Arena auf Schalke. Dort wird das Festival vom 29. bis 31. Mai unter dem Namen Rock im Revier stattfinden. Die Gültigkeit der Karten bleibt bestehen. 

Zuvor hatte das Traditionsfestival Rock am Ring einen Umzug vom Nürburgring nach Mendig verkündet. Nach langen Kostenstreitereien mit dem Rennstreckenbetreiber Capricorn Nürburgring GmbH hatte sich der Veranstalter Deag dazu entschieden, dort kein Festival stattfinden zu lassen. Als Ersatz sollte dort das Festival „Der Ring-Grüne Hölle Rock“ stattfinden. 

Deag-Vorstandschef Peter Schwenkow zeigte sich erfreut über die Tatsache, dass die Fans nun die Chance auf ein Rockspektakel mitten im Ruhrgebiet bekommen. Es werden Bands wie Metallica, Muse und Kiss erwartet. Die Infrastruktur biete ideale Bedingungen inklusive Zeltplatz, erklärte der Konzertveranstalter. Alle Karten für „Der Ring-Grüne Hölle Rock“ gelten laut Veranstalter für das Festival „Rock im Revier“. Außerdem können gekaufte Karten dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden oder für Karten des Partnerfestivals „Rockavaria“ in München eingetauscht werden.