Neuer Tatort-Dreh in Dortmund

Neuer Fall für das Tatort-Team um Kommissar Faber. Am 3. April beginnen die Dreharbeiten für den dritten Tatort in Dortmund. Er handelt von einer toten Schülerin im Phoenix-See.

Der neue Tatort unter dem Titel „Grenzgänger“ (Arbeitstitel) ermittelt im Fall der 16-jährigen Nadine Petzokat, die am frühen Morgen aus dem See geborgen wird. Zuvor hatte die Gymnasiastin im Nobelclub „Century“ gefeiert.

In den Hauptrollen spielen  neben Jörg Hartmann (Peter Faber), Anna Schudt (Martina Bönisch), Aylin Tezel (Nora Dalay) und Stefan Konarske (Daniel Kossik) die Jungschauspieler Matilda Merkel („Der letzte schöne Tag“) und Sergej Moya („Der Turm“).

Der Sendetermin wurde vom WDR noch nicht bekannt gegeben. In weiteren Rollen sind Thomas Arnold als Rechtsmediziner Jonas Zander und Robert Schupp als Hauptkommissar zu sehen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.