Erste Hürde für Outlet auf Loveparade-Gelände genommen

Auf dem Gelände des früheren Duisburger Güterbahnhofs soll ein Outlet-Center entstehen. Doch auch wenn SPD und CDU im Duisburger Rat für den Bau gestimmt haben: Ob die Bagger tatsächlich anrollen dürfen, ist noch nicht sicher.

Die Zustimmung der Politik erfolgte erst einmal nur auf grundsätzlicher Ebene. In weiteren Schritten muss geklärt werden, ob etwa die Verkehrsbelastung rund um das Gelände geregelt werden kann oder welche Auswirkungen das Shopping-Center auf den Einzelhandel in und um Duisburg hat. Dafür müssen zunächst verschiedene Gutachten erstellt werden.

Auf einer Verkaufsfläche von bis zu 30 000 Quadratmetern sollen künftig bis zu 175 Designer-Läden entstehen. Das Gelände befindet sich in der Nähe des Duisburger Hauptbahnhofs, wo 2010 die Loveparade stattfand. 

Das Projekt ist heftig umstritten: Einzelhändler aus Duisburg und angrenzenden Städten fürchten um ihren Umsatz. Durch das Outlet-Center würde ein Überangebot geschaffen.