Adventskalender: Weihnachtspunsch

Heute ist der 1. Advent, und gleichzeitig wird es immer kälter draußen. Was passt also besser in diese Zeit als ein Punsch, der schön warm hält und gleichzeitig so richtig weihnachtlich ist?

Der ist außerdem noch leicht (und günstig) gemacht, denn eigentlich braucht ihr nur Früchtetee, Saft und ein paar weitere Zutaten.

Zuerst gießt ihr einfach handelsüblichen Früchtetee auf – 2 bis 3 Teebeutel reichen für einen halben Liter Wasser.

Den lasst ihr natürlich ein bisschen ziehen, so etwa zehn Minuten, damit er ordentlich Farbe, Geschmack und Aroma bekommt.

Der Punsch basiert auf einfachem Früchtetee.

Der Punsch basiert auf einfachem Früchtetee. Fotos:/Teaser Marie Denecke

Parallel dazu einen Topf aufsetzen und darin einen halben Liter Apfel- oder Traubensaft (oder, wer mag, beides) langsam erwärmen.

Direkt in den Saft zwei Nelken und entweder eine Zimtstange oder, wer die nicht parat hat, Zimtpulver geben – ganz nach Geschmack. Wenn ihr Gäste habt dann lieber vorsichtig mit dem Zimt sein, denn der ist mit seiner kräftigen Note nicht jedermanns Geschmack.

Wenn der Tee fertig gezogen hat, dann ihn mit in den Topf geben und weiter langsam erhitzen lassen.

Zimt gibt ordentlich Weihnachtsgeschmack - und ist gesund.

Zimt gibt ordentlich Weihnachtsgeschmack.

Je nach Geschmack kann jetzt noch Honig hinzugegeben werden – ein kleines bisschen am besten immer mit hineinrühren, da Honig dem Punsch Süße und noch einmal einen weihnachtlichen Kick verleiht.

Wer hier noch einen Kick der ganz anderen Art vermisst, der kann den Punsch natürlich gerne alkoholisch werden lassen – am besten mit einem kräftigen Schuss Amaretto.

Vor dem Servieren sollte der Punsch einmal mit einem feinen Sieb gefiltert werden, damit sich Zimtstange und Nelken nicht in irgendeine Tasse verirren.

Den krönenden Abschluss der Punscherei bildet die Orange. Eine Orange (am besten Bio, dann sollte die Schale ungespritzt sein) einfach in Scheiben schneiden und in den Topf geben. Das gibt dem Punsch noch mehr Geschmack, ein bisschen extra Vitamin C und sieht obendrein echt schick aus.

Orangen geben dem Punsch Geschmack und Farbe.

Orangen geben dem Punsch Geschmack und Farbe.

Und das ist der weihnachtliche Früchtepunsch. Hoch die Tassen!