RUB: Naturwissenschaftler in AfD verstrickt

Zwei Naturwissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum (RUB) sollen bei der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) aktiv sein. Das sorgt jetzt für einigen Aufruhr an der Universität.

Betroffen ist hierbei der amtierende Sprecher des Studierendenparlaments, Dirk Loose, und der stellvertretende AStA-Vorsitzende Sebastian Marquardt. Das Protestplenum der RUB hatte aufgedeckt, dass Loose Wahlkampf für die AfD gemacht hat. Sebastian Marquardt soll sogar Mitglied der Partei sein.

Aus Sicht der Grünen Hochschulgruppe müssen Loose und Marquardt von allen ihren Ämtern zurücktreten. Sie wollen diese Gruppierung nicht in der Bochumer Studierendenschaft vertreten haben.