Fachkräftemangel im Ruhrgebiet

Dem Ruhrgebiet droht in Zukunft ein Fachkräftemangel – das ist das Ergebnis eines Reports der Uni Duisburg-Essen. Das Institut für Arbeit und Qualifikation der UDE spricht von einer „Austrocknung der Potenziale“: Das Ruhrgebiet sei mehr als andere Regionen vom demografischen Wandel betroffen und andere Ballungsräume seien für Hochqualifizierte deutlich attraktiver.

Viele dringend benötigte Arbeitskräfte wandern aus dem Ruhrgebiet ins Münsterland oder an den nördlichen Niederrhein ab. Das Ergebnis sehen die Forscher in sozialen Brennpunkten des nördlichen Ruhrgebiets.

Im Jahr 2013 werde der Fachkräftemangel im Ruhrgebiet zu einem ernsthaften Problem werden, so die Forscher.

1 Comment

  • Fachkraft 2013 sagt:

    …und ich such seit 8 Monaten nach einem Job und finde nichts :-/ Trotz Studium an der Uni DuE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.