Feminismus filmisch

Woody Allen? Steven Spielberg? Wes Anderson? Diese Regisseure haben für ein paar Tage gar nichts zu sagen. Beim Internationalen Frauenfilmfestival stehen Frauen vor und hinter der Kamera im Mittelpunkt. Deutschlandweit ist das Festival in seiner Form einzigartig. 96 Filme aus 30 Ländern präsentierte das Frauenfilmfestival, das dieses Jahr in Köln stattfand. Ein besonderer Fokus lag dabei auf dem Gastland Mexiko. Immer mehr mexikanische Filmemacherinnen thematisieren die katastrophalen sozialpolitischen Zustände im Land. Neben organisierter Kriminalität und einer machtlosen Regierung ist vor allem Gewalt gegen Frauen ein zentrales Thema. 

 

Beitragsbild: Screenshot aus dem Film „Seguir viviendo“ von Alejandra Sánchez mit Genehmigung des Frauenfilmfestivals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.