Kommt der Grand Prix 2011 ins Ruhrgebiet?

Das Ruhrgebiet könnte 2011 den Eurovision Song-Contest ausrichten. Die Westfalenhallen Dortmund und die Veltins-Arena Gelsenkirchen wollen sich um das Großereignis bewerben.

Der Geschäftsführer der Veltins-Arena, Rüdiger Mengede, möchte die aktuelle Bewerbung nicht nur für die Stadt Gelsenkirchen, sondern für das gesamte Ruhrgebiet abgeben. Er verweist auf die Größe der Arena, in der im letzten Monat erst ein Eishockey-Zuschauerrekord aufgestellt wurde.

Auch Andreas Weber, Sprecher der Westfalenhallen Dortmund, hat sich dich Bewerbungsunterlagen besorgt. Er glaubt aber, dass der Sitz eines großen TV-Senders ein Kriterium für die Vergabe sei. Als Kandidaten werden bundesweit außerdem Lenas Heimatstadt Hannover sowie Hamburg, Berlin und Köln gehandelt.

1 Comment

  • Nico sagt:

    Das ist doch Mumpitz, das Finale des größten europäischen Songwettbewerbs gehört in die Hauptstadt eines Staates (das haben all unsere europäischen Freunde in den Jahren zuvor genauso gemacht!) und nicht ins popelige Ruhrgebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.